Archiv für den Monat: Juli 2016

BioNavigator gewinnt Gründerpreis mit personalisiertem Online-Ernährungs-Coaching

Das StartUp BioNavigator mit Sitz im TZL-Seelandstraße gewinnt den Campus-Gründerpreis der Sparkasse zu Lübeck.  (vgl www.bio-navigator.com )

Mit seiner Unternehmensgründung BioNavigator GmbH verrhilft der Student online zu einer richtigen, individuellen Ernährung und zu einer gesünderen Lebensweise

Abid Mares, Student der Universität zu Lübeck, wurde mit dem Gründerpreis 2016 der Sparkasse zu Lübeck ausgezeichnet. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wurde ihm für seine Unternehmensgründung BioNavigator GmbH am 30. Juni im Beisein der schleswig-holsteinischen Wissenschaftsministerin Kristin Alheit feierlich überreicht.

Der Gründerpreis der Sparkasse zu Lübeck  zeichnet herausragende Leistungen bei der Entwicklung innovativer und tragfähiger Geschäftskonzepte sowie beim Aufbau neuer Unternehmen aus den Instituten und Laboratorien des BioMedTec Wissenschaftscampus Lübeck aus.

Kristin Alheit, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, ging in ihrem Grußwort auf die lokale Vernetzung in der Region ein: „Gründerpreis und andere innovative Projekte wie der Gründercube auf dem Campus stehen für die gute Zusammenarbeit der Akteure hier in Lübeck. Sie zeigen, dass die Hansestadt eine beneidenswerte Kultur der bürgerschaftlichen Unterstützung für Bildung, für Wissenschaft, für Forschung besitzt“, erklärte die Wissenschaftsministerin. „Es ist darum nicht verwunderlich, dass die Zahl der Gründungen in den letzten Jahren erheblich angestiegen ist. Das Projekt ‚Gründerpreis‘ zeigt eindrucksvoll, dass enge Kooperation zum Erfolg führt.“

Frank Schumacher, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse zu Lübeck AG, sagte anlässlich der Preisverleihung: „Die Sparkasse zu Lübeck vergibt den ‚Gründerpreis der Sparkasse zu Lübeck AG‘ zum fünften Mal. Auch in diesem Jahr erreichte die Qualität der eingereichten Wettbewerbsbeiträge ein sehr hohes Niveau. Das hat mich beeindruckt. Und es unterstreicht den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Lübeck. Angesichts der guten Resonanz werden wir den Preis auch in Zukunft vergeben. Unser Preis ist ein gezielter Beitrag zur Wirtschaftsförderung in der Region. Mit dem Gründerpreis tragen wir dazu bei, die Innovationskraft in Lübeck transparent und deutlich zu machen. Denn wir wollen uns nicht mit Erkenntnisgewinnen aus der Forschung zufrieden geben: Viel wichtiger ist es, diese auch umzusetzen“, sagte Die Präsidien von Universität und Fachhochschule hoben die große Bedeutung des Preises für die weitere Implementierung der Gründungskultur auf dem Campus sowie die Entwicklung des Wissenschaftscampus zu einem Gründungscampus hervor und wiesen auf die positiven Auswirkungen für die regionale Wirtschaft hin.

Prof. Dr. Thorsten Buzug, Vizeräsident der Universität zu Lübeck für den Aufgabenbereich Technologietransfer, erklärte dazu: „Der nun bereits zum fünften Mal verliehene Gründerpreis der Sparkasse zu Lübeck hat für die Universität eine hohe Bedeutung. Als Gründerhochschule im EXIST-Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie gehören ambitionierte und erfolgreiche Firmenausgründungen aus der Wissenschaft zu unserem Markenkern. Mit der attraktiv dotierten Auszeichnung für die besten Gründungskonzepte trägt die Sparkasse zu Lübeck dazu bei, neue Geschäftsideen zu unterstützen, die Umsetzung zu ermöglichen und damit zugleich den Gedanken der Stiftungsuniversität in vorbildlicher Weise zu befördern.“

Die Präsidentin der Fachhochschule Lübeck, Dr. Muriel Kim Helbig, schloss daran an: „Wir sehen in dem Gründerpreis eine hohe Wertschätzung für den wissenschaftlichen Eifer, die kreativen Ideen und die überzeugenden Ergebnisse, die aus den Laboratorien und Instituten auch der Fachhochschule Lübeck zutage gefördert werden. Für den Wettbewerb waren in diesem Jahr zum fünften Mal Gründerteams und Einzelpersonen aus der Wissenschaft aktiv und haben spannende Konzepte und Projekte eingereicht. Es freut mich besonders, dass fast die Hälfte der Nominierungen für den Gründerpreis von der Fachhochschule Lübeck stammt. Ich bedanke mich herzlich bei der Sparkasse zu Lübeck, denn ihr Engagement unterstützt und befördert die Bestrebungen beider Hochschulen, die Gründungskultur auf dem Wissenschaftscampus weiter zu entwickeln. Ich gratuliere dem Gewinnerprojekt und wünsche ihm eine erfolgreiche Zukunft.“

An der Verleihung des Gründerpreises im Hörsaalzentrum und im Audimax der Universität und der Fachhochschule nahmen etwa 200 Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und öffentlichem Leben teil. Der Präsident der Universität, Prof. Dr. Hendrik Lehnert, dankte Prof. Buzug für seine überaus erfolgreiche Tätigkeit im Amt des Vizepräsidenten, das er nach fünf Jahren im kommenden Monat abgibt.

Preisträger Abid Mares studiert im Studiengang Molecular Life Science der Universität zu Lübeck. Er hat das Unternehmen BioNavigator GmbH 2015 im Alter von 23 Jahren gegründet. Eigens für die Anlaufphase der Unternehmensgründung hat er aktuell das Studium ausgesetzt. Der Gründer hat sich vor und während seines Studiums an der Universität zu Lübeck mit der Gewichts-Problematik auseinandergesetzt und eine Methode zur effektiven Gewichtsabnahme entwickelt, die für jeden Menschen skalierbar und anwendbar ist.

Das Unternehmen BioNavigator will Menschen durch die richtige, individuelle Ernährung und mehr Bewegung zu einer gesünderen Lebensweise verhelfen. Interessenten bewerben sich online über die Plattform Bionavigator um eine Mitgliedschaft und lassen ihren aktuellen Gesundheitszustand, gestützt durch medizinische Daten des Hausarztes, prüfen und feststellen. Über die Plattform werden dem Nutzer dann individuelle Ernährungspläne sowie Informationen über Lebensmittel, Rezepte und Einkaufsmöglichkeiten im Online-Shop zur Verfügung gestellt. Je nach abgeschlossenem Leistungspaket steht für Fragen und Probleme ein fester Berater zur Seite.

Jeder Mensch ist einzigartig und jeder Organismus reagiert unterschiedlich. Dies ist einer der Gründe, weshalb viele Diätversuche scheitern. Das Konzept von BioNavigator sieht den täglichen Kontakt des ausgebildeten Ernährungsberaters mit dem Kunden vor. Beide erarbeiten gemeinschaftlich ein umfassendes, auf die individuellen Umstände abgestimmtes Ernährungskonzept. Die Vorgehensweise berücksichtigt u. a. den individuellen Organismus, den persönlichen Alltag (Familie, Arbeitszeiten, Kochmöglichkeiten, Stress usw.) und die individuelle Zielsetzung. Diese Hilfestellung ermöglicht auch allen bisher weniger Erfolgreichen eine nachhaltige Gewichtsreduktion bei voller Hautrückbildung sowie den Erhalt der Vitalität und des Wohlbefindens. Bei ausbleibendem Erfolg bietet BioNavigator eine Geld-zurück-Garantie an.

bionavigator