GERMAN-DANISH FOOD INNOVATION CALL 21

Sie möchten Ihre neuartigen Food Produkte oder Dienstleistungen auf dem dänischen Markt vertreiben und suchen nach Innovationspartnern in Dänemark? Dann bewerben Sie sich!

Im Rahmen des INTERREG Projekts „German-Danish Innovation“ ruft das Projekt für Food Unternehmen einen Call aus, um innovative Unternehmen beim direkten Zugang zu Markt, Technologien und Know-How in Dänemark zu unterstützen. Eine Jury aus Deutschland und Dänemark wird Unternehmen mit dem größten Potenzial ermitteln und in das German-Danish Innovation Projekt aufnehmen.

Gemeinsam mit den drei größten Wirtschaftsförderungs-Organisationen in Dänemark bieten wir (Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH, Kieler Wirtschaftsförderung (KiWi) und das Technikzentrum Lübeck (TZL)), Ihnen eine umfangreiche Unterstützungsmöglichkeiten, um Ihr Unternehmen auf dem dänischen Markt wettbewerbsfähig zu machen.

Die Regeln des Calls

Bewerben können sich KMU, StartUps oder wissenschaftliche Institute aus der Projektregion in Schleswig-Holstein (Kreis: Kiel, Plön, Ostholstein, Lübeck), die Interesse an einer Food Innovationspartnerschaft mit einem dänischen KMU/Institut in Seeland/ DK haben oder die bereits Produkte auf dem dänischen Markt in der Region Seeland/DK vertreiben bzw. dies planen. Bewerben Sie sich, wenn Sie:

  • Ihr Produkt oder Dienstleistung mit dänischen Partnern weiterentwickeln oder an den dänischen Markt anpassen möchten.
  • Neue Technologien und deren Umsetzung in Dänemark kennenlernen möchten.
  • Zugang zu einem starken Netzwerk mit dänischen Experten und Unternehmen erhalten möchten, mit denen Sie sich zu zukunftsweisenden Themen austauschen können.

Bewerbungsunterlagen

Bitte schicken Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 05.03.2021 per E-Mail an asefpoor@luebeck.org

 

German-Danish Innovation wird von Interreg Deutschland-Dänemark aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert. Weitere Informationen zu Interreg Deutschland-Dänemark finden Sie unter www.interreg5a.eu