BayAreas Muetze

Das TZL im Silicon Valley

Der Norden soll noch attraktiver werden für Gründer! Mit diesem Ziel hat sich eine 60köpfige Delegation aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen aufgemacht in das Mekka der Startup-Szene, in das Silicon Valley.

Unter der Leitung des Chefs der Staatskanzlei Dirk Schrödter sind mit Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der Mach AG, Thomas Eisenbarth, Direktor des Instituts für IT Sicherheit der UzL und Frank Schröder-Oeynhausen vom TZL auch drei Vertreter aus Lübeck dabei, dieses Ziel in Zusammenarbeit der BayAreas zu verfolgen.

Nachdem sich die große Delegation, zu der auch Staatssekretär Thilo Rohlfs aus dem Wirtschaftsministerium gehörte, kennengelernt und gut internvernetzt hat, standen In dem eng getakteten Zeitplan eine Reihe von Firmenbesuchen zur Kontaktanbahnung auf dem Programm. Dazu gehörten CISCO, Ruckus, Segment und Bespocke.

Ein besonderes Highlight war der Besuch von Plug and Play in Mountain View. Der weltweit agierende Accelerator, der Startups gezielt mit Business Development, Netzwerk, Knowhow und Finanzierung unterstützt, war u.a. auch die Brutstätte für erfolgreiche Gründungen wie Dropbox und Paypal. Der Gründer und CEO von Plug and Play himself, Saeed Amidi, hat sich die Zeit genommen, mit uns über die Faktoren des Erfolges zu sprechen und für mehr Kooperation zu werben.

Saeed Amidi, Gründer und CEO von Plug and Play

Feierlich wurde das Northern Germany Innovation Office mitten in Downtown von San Francisco eröffnet. Das Kontaktbüro stellt nun eine erste Anlaufstelle für Startups aus dem Norden dar, die sich den amerikanischen Markt erschließen wollen und im Sunshine State Fuß fassen wollen. Leiter des Büros ist Tim Ole Jöhnk, der Erfahrung als Innovation-Manager mitbringt, ehemals für Plug and Play gearbeitet hat und im Silicon Valley hervorragend vernetzt ist.

Das Northern Germany Innovation Office

Tim Ole Jöhnk

Bei einem Empfang im Rathaus wurde feierlich die Etablierung der Zusammenarbeit zwischen Schleswig-Holstein und San Francisco mit der neuen Bürgermeisterin von San Francisco, London Breed und gefeiert. Der eigens gegründete Verein The BayAreas e.V. bietet dafür den passenden Rahmen. Ein Besuch im Generalkonsulat bot einen weiteren Rahmen, Kontakte herzustellen und sich mit Akteuren aus Valley zu vernetzen.

Ulf Kämpfer, Bürgermeister von Kiel mit London Breed, Bürgermeisterin von San
Francisco und Hans-Werner Tovar, Stadtpräsident von Kiel.

Bei airbnb bekam die Delegation einen unmittelbaren Einblick in die agilen
Arbeitsmethoden und Strategien des Konzerns.

Die Vertreter aus Lübeck ziehen schon in San Francisco eine positive Bilanz. Nicht nur eine tolle Inspiration für die ehrgeizigen Pläne in Lübeck, sondern auch eine hervorragende Möglichkeit, sich weiter mit den Akteuren in Schleswig-Holstein zu vernetzten und sich gemeinsam für künftige internationale Kooperationen aufzustellen.

Frank Schröder-Oeynhausen (TZL), Bosco Lehr (Hochschule Flensburg), Jan Bewarder
(Dr. Klein AG), Thomas Eisenbarth (UzL), Rolf Sahre (Mach AG) und Dirk Schrödter (Chef der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein).