ATTO-LAB GmbH

Die Zahl der potentiellen Krankheitserreger und Gefahrstoffe in Medizin, Umwelt oder industriellem Arbeitsumfeld steigt stetig, zusammen mit deren Gefahren- und  Verbreitungspotential. Um die Sicherheit von Mensch, Tier und Natur bestmöglich zu schützen, und die Verbreitung von gefährlichen Erregern wie Zika, Dengue sowie MRSA oder schädlichen Stoffen wie Toxinen und Glyphosaten in Zukunft so früh wie möglich zu erkennen und effektiv verhindern zu können, muss es möglich sein, schnell und kostengünstig auf gesundheitsschädliche Bakterien, Viren, Toxine oder Pilze zu testen...

Tätigkeiten/Leistungen

Entwicklung, Herstellung, Anwendung und Vertrieb von einfach zu handhabbaren, hochsensitiven Analysegeräten und Imunoassays sowie OEM- und Auftragsentwicklung:

  • Klinische Infektionsdiagnostik
    • Bakterielle Tests (u.a. MRSA, Clostridium difficile etc.)
    • Viral (u.a. Noroviren, Zika, Dengue, Influenza etc.)
  • Umwelt- und Lebensmittelanalyse
    • Nachweis z.B. von Mykotoxinen oder Glyphosat
  • Forschung und Entwicklung
    • Paratuberkulose des Rindes
    • BSE / Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung
    • Alzheimer / Demenz
    • Hormontests
    • Untersuchungen des Tumor-Nekrose-Faktor und des Transforming-Growth-Faktor

Diagnostik für ein sichereres Leben

Die Zahl der potentiellen Krankheitserreger und Gefahrstoffe in Medizin, Umwelt oder industriellem Arbeitsumfeld steigt stetig, zusammen mit deren Gefahren- und Verbreitungspotential. Um die Sicherheit von Mensch, Tier und Natur bestmöglich zu schützen, und die Verbreitung von gefährlichen Erregern wie Zika, Dengue sowie MRSA oder schädlichen Stoffen wie Toxinen und Glyphosaten in Zukunft so früh wie möglich zu erkennen und effektiv verhindern zu können, muss es möglich sein, schnell und kostengünstig auf gesundheitsschädliche Bakterien, Viren, Toxine oder Pilze zu testen.

Die Lübecker ATTO-LAB GmbH mit Sitz im MFC 1 des TZL-Campus entwickelt analytische Nachweissysteme und Methoden mit denen Krankheitserreger oder biologische Gefahrstoffe bereits in sehr geringen Mengen in Wasser, Körperflüssigkeiten oder der Luft nachgewiesen werden können.

„Eine Technologie, die eine automatisierte und effiziente Überwachung biologischer Gefahrstoffe auch in der Luft möglich macht, wäre zurzeit weltweit einzigartig“, sagte der schleswig-holsteinische Wirtschafts- und Technologieminister Reinhard Meyer bei der Übergabe eines Förderbescheides. Im Rahmen des BioSensAir-Projektes erforscht und erprobt ATTO-LAB die Optimierung der Gewinnung von Luftproben für eine schnelle und effektive Analyse. Grundlage dieser Innovation ist das von ATTO-LAB entwickelte Analysesystem Q-MAP.

Mit dem bereits für den medizinischen Anwendungsfall CE-registrierten System (CE MPG/IVD) bietet ATTO-LAB ein universelles Analyseinstrument. Eine innovative und international patentierte Messsensorik und der Einsatz von Nanobeads ermöglichen die schnelle und hochspezifische Detektion einer Vielzahl von Erregern und Gefahrstoffen.

Zusammen mit der neu entwickelten MST®-Methode, zur magnetischen Separation und den Transfer von Erregern und Gefahrstoffen, und einem einfach auf Kundenbedürfnisse anpassbaren Baukasten zur Erstellung von günstigen Probenvorbereitungskits, bietet ATTO-LAB eine Palette von Werkzeugen von der Gewinnung/Aufkonzentration eines oder mehrerer Analyten bis zur Bereitstellung der Analyseergebnisse.

Aufgrund der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in Medizin, Umwelt und Industrie bietet ATTO-LAB interessierten Partnern sowohl F&E-Kooperationen (ATTO-LAB wurde in 2016 mit dem „Seal of excellence“ der EU-Kommission für einen hervorragenden Projektantrag im europäischen HORIZON 2020 KMU-Förderrahmen ausgezeichnet) als auch die Vergabe von Lizenzen zur eigenständigen Erschließung von hochinteressanten internationalen Absatzmärkten.

Kontakt

Hr. Odefey


0451-2903200

www.atto-lab.com