Wir haben uns mit dem Team von Better Claims Solutions unterhalten und ihnen 5 Fragen zu Ihrem StartUp gestellt. Im folgenden Interview erfahrt ihr, was BCS genau machen, was das Besondere an Ihrem StartUp ist, wer Ihre Kunden sind und wie ein Pilotprojekt aussehen könnte:

Wer steht hinter BCS? – Bitte stellt Euch doch einmal bitte kurz vor!

Das BCS-Team besteht aus erfahrenen Praktikern, die in Ihren jeweiligen Bereichen langjährige Erfahrung und Expertise aufweisen können.
Thorben Klemt LL. M.Gründer, der seit über 16 Jahren in der Schifffahrt tätig ist und seinen Fokus früh auf das Schadenmanagement gesetzt hat. Er besitzt eine umfassende internationale Marktkenntnis.
Anja‐ Katharina Klemt- Betriebswirtin mit langjähriger Erfahrung im Marketing und Kommunikation.
Dr. Richard Backhaus LL. M.Volljurist, Fachanwalt und unser vertrauensvoller Berater nicht nur in rechtlichen Belangen sondern auch als Mentor in Fragen StartUp-Beratung.
Otto Klemke–  Unser Partner und Visionär, der sich zum Ziel gesetzt hat die Digitalisierung in der Schifffahrt voran zu treiben und mit zu gestalten.

Was genau macht BCS und was ist das Besondere an Eurer Geschäftsidee?

BCS bietet für die Reedereien und deren Schiffsführungen ein digitales Schadenmanagement‐ Tool auf mobilen Endgeräten, ClaimsLog. Das Ziel von BCS ist es, die Schadenbearbeitung in der Schifffahrt zu digitalisieren und das Personal an Bord optimal im Schadenfall zu unterstützen, um so ein zeitgemäßes, modernes und sicheres Arbeiten weltweit zu ermöglichen!
Unser Produkt unterstützt die Zusammenarbeit zwischen den Reedereien, den  Maklern und Versicherern, um eine reibungsarme, effiziente und einheitliche Schadenbearbeitung zu garantieren. Wir ersetzen die manuellen und analogen Prozesse, um die Effizienz zu steigern und erhebliche Kosteneinsparungen zu ermöglichen.  Die Beteiligen können so effektiv miteinander kommunizieren und sich Aufgaben zuweisen. Eine Echtzeit-Ansicht über die gesamte Schadenskette hinweg, ermöglicht so die sofortige Beurteilung und Reaktion. Kurz gesagt: Wir machen den nächsten Schritt in der maritimen Industrie und machen Ihren Claims Prozess Smart!

Wer sind Eure potenziellen Kunden und welchen Mehrwert bietet Euer Business für sie?

In erster Linie sind Reedereien unsere potenziellen Kunden, da wir Ihnen helfen Ihre analogen Prozesse zu digitalisieren und zum Teil zu automatisieren. Wir ermöglichen es den Aufwand für die Besatzungen an Land und an Bord maßgeblich zu reduzieren und die Abläufe zu optimieren.
Durch die verbesserte Datensicherung, die Analyse und die optimierte Kommunikation profitieren aber auch die anderen Stakeholder insbesondere die Versicherer.

Seit Ihr auf der Suche nach Pilotkunden und falls ja, wie könnte ein Pilotprojekt mit Euch aussehen?

Wir konnten unter anderem schon Reedereien und Versicherer von unserer Idee überzeugen und wollten jetzt unseren Service an Bord testen um den Service noch besser an unsere Kundenbedürfnisse anpassen zu können. Leider hat uns hier Corona ein Strich durch die Rechnung gemacht aber hier soll es bald an Bord gehen. Wir freuen uns immer über mögliche Partner in der Schifffahrt, da um so mehr Testkunden wir haben um so besser können wir unser Produkt weiterentwickeln und anpassen.
Aber bei einem Pilotkunden, muss es sich nicht zwangsläufig um einen Reeder handeln, da wir auch ein Interesse und die Möglichkeit haben, unseren Service auf die Ladung auszuweiten.

Was ist das Besondere am Standort Lübeck für Euch?

Lübeck ist durch den Handel der Hanse groß geworden und diesem Umstand verdanken wir auch unsere Kirchen, die Speicher und Tore, die diese Stadt zu einer der schönsten Städte des Landes machen. Auch heute ist Lübeck noch einer der größten Häfen an der Ostsee und beherbergt diverse kleine und große Reedereien und viele Unternehmen die jetzt Ihren Sitz in Hamburg haben, haben Ihre Wurzeln in Lübeck. Auch wenn wir alle schon im In- und Ausland studiert und gelebt haben, hat es uns alle wieder nach Lübeck gezogen. Für uns ist Lübeck Heimat und der sind wir verbunden.